top of page

Altes trifft Neues

Projektupdate: Teilsanierung in Balance


Liebe Freunde, Bekannte und Weggefährten,


nach Monaten leidenschaftlichen Schaffens, kreativer Momente und handwerklicher Präzision ist es mir eine besondere Freude, Ihnen das erfolgreiche Finale eines Projekts anzukündigen, das mir sehr am Herzen lag: die Teilsanierung einer Wohneinheit in St. Vigil in Enneberg.


Ein ehrgeiziges Vorhaben, bei dem das Alte respektvoll mit dem Neuen in Einklang gebracht wurde, ohne dass sich eines dem anderen unterordnet. Ich bin stolz darauf, vormals dunkle Räume nun in ein helles, lebensfreundliches Ambiente verwandelt zu haben. Ein Ort, der durch sanftes Licht, sinnliche natürliche Materialien und eine klare Designsprache zu einer Oase der Harmonie wird.


Energieeffizienz und moderne Technik standen im Vordergrund, um die Wohnqualität nachhaltig zu verbessern - völlig unaufdringlich und doch zukunftsweisend. Die Integration von Elektrik, Heizung und Fenstern auf dem neuesten Stand der Technik war eine Herausforderung, der ich mich mit Hingabe und Sorgfalt gestellt habe.


Das Projekt ist eine Symbiose aus Altem und Neuem, ein Zeugnis dafür, wie man durch sorgsame Anpassungen und Erweiterungen den Charakter des Bestands wahren kann, während man gleichzeitig neuen Raum schafft - mit Sinn für Ästhetik und Funktionalität.


Ein großes Lob geht an die lokalen Handwerker, insbesondere an

Tischlerei Comploi Erich KG

Termotecnica Kastlunger Paul

Elektro Ewald

Tip Top Fenster

Maurer Oberhofer Martin


deren meisterhafte Kunstfertigkeit und Engagement sich in jedem Detail widerspiegeln. Ihr Nähe garantiert auch den After-Sale-Service.


Ein besonderer Dank gebührt Caterina Manzi aus Rom, deren Vertrauen in meine Fähigkeiten den Weg für dieses Projekt ebnete. Ihre Vision Räume bewusst zu gestalten, sinnlich und dabei natürliche Materialien zu verwenden sind auch mein Hauptanliegen.


Es war ein Projekt, das sicherlich keine leichte Reise war, geprägt von Zeit und Budgetvorgaben, die uns alle vor Herausforderungen stellten, aber letztlich auch zusammenbrachten. Die warme und ausgleichende Farbgebung, die wir gewählt haben, spiegelt nicht nur die Verbundenheit mit der Natur, sondern auch den Geist unseres Teams und des gesamten Projektes wider - Ausgewogenheit und Wärme.


Ich bin so dankbar für diese Erfahrung und hoffe, dass unsere Arbeit nicht nur den Bewohnern ein Gefühl von Zuhause gibt, sondern auch für Sie alle eine Inspiration sein kann.


Dieses Projekt war nicht nur ein Auftrag, es war eine Reise der Transformation – von Räumen, aber vor allem von uns selbst.


Herzlichst,

Horst Stuffer Erdman

Interior Design & Projektmanagement
















Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page